Nationale Tagung der Feuerwehr-Historiker
  Teilnehmer der Tagung des Referates 11 des vfdb in Norderstedt

Teilnehmer der Tagung des Referates 11 des vfdb in Norderstedt

 

Im Feuerwehrmuseum Schleswig-Holstein tagten die Mitglieder des Referates 11 in der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) nach 19 Jahren erneut. Die Experten aus ganz Deutschland befassen sich seit 1978 intensiv mit der historischen Entwicklung des abwehrenden und vorbeugenden Brandschutzes im deutschsprachigen Raum unter Aspekten der Technik-, Sozial- und Verwaltungsgeschichte. Naturgemäß bilden dabei die Feuerwehren mit ihren Verbänden und Organisationen ebenso einen Schwerpunkt wie der vielseitige Bereich der Fahrzeug- und Gerätetechnik. Jenseits dieser allgemein populären und bereits in zahlreichen Veröffentlichungen behandelten Themen beschäftigen sich die Mitglieder des Referates 11 aber auch mit wenig beachteten Einzelgebieten der Feuerwehrgeschichte.

Von den in den letzten zehn Jahren erfolgten zahlreichen Veränderungen in der Schausammlung konnten sich die 19 Teilnehmer der Tagung am 24. April 2015 während eines Rundgangs mit Museumsleiter Dr. Hajo Brandenburg überzeugen. Besonders beeindruckt waren sie von der Ausstellung „Playmobil – Kinderträume im kleinen Maßstab“, die in zehn Wochen rund 7.500 Besucher anzog und damit die bislang erfolgreichste Sonderausstellung des Feuerwehrmuseums ist. Die Tagungsteilnehmer waren von der aufwändigen Präsentation der Exponate, der sehr guten Organisation und dem vorzüglichen Essen im Museumsrestaurant „Kneipe im Museum“ begeistert. Die Gäste konnten in angenehmer Atmosphäre ihr Fachwissen vertiefen und neue Kontakte knüpfen.

 
Dennys Mamero
Ausflug zu den Container-Terminals im Hamburger Hafen
 
 Ausflugsteilnehmer vor dem Feuerschiff LV13 im Hamburger Hafen

Ausflugsteilnehmer vor dem Feuerschiff LV13 im Hamburger Hafen

 
 

Das Ziel des diesjährigen Ausflugs am 21. Juli waren die Container-Terminals im Hamburger Hafen. An der Exkursion nahmen 29 Mitarbeiter des Feuerwehrmuseums Schleswig-Holstein teil. Während der dreistündigen Bustour durch den Hafen konnten die Teilnehmer die modernsten Containerschiffe sowie die neueste Generation der Containerbrücken und der computergesteuerten, fahrerlosen Transportplattformen in Augenschein nehmen. Beeindruckend war das vielfältige Freizeitangebot für Seeleute im internationalen Seemannsclub „Duckdalben“, der von der Deutschen Seemannsmission betrieben wird. Nach der Bustour gab es auf dem Feuerschiff LV13 in gemütlicher Runde eine leckere Kartoffelsuppe mit Brot.

 
 
Dennys Mamero